FANDOM


<< K4:A4:P2              zur Gliederung →

Kritikpunkte:

M$

Der Großteil der Investitionen bezieht sich vor der Teilprivatisierung

Die Investitionen von rd. 10 Mrd. DM vor der der Teilprivatisierung und die Abesenkung der Investitionen aufgrund der Vereinbarungen mit den Privaten auf 5 Mrd. für die nächsten zehn Jahre b is 2008 werden hier nicht genannt. (Anlage 2.5 KV)

Hohe fiktive Kapitalkosten ermöglichen die Gewinne der BWB

Die Modalitäten der Berechnung der Kapitalkosten vor der Teilprivatisierung und nach der Teilprivatisierung waren bzw. sind nicht gleich, was in diesem Text suggeriert wird.

Soweit sie sich auf die Zeit vor der Teilprivatisierung beziehen, so bestimmmten sie sich einerseits durch die Höhe der Zinsen der Kommunalkredite und andererseits durch eine erst einige Jahre vor der Teilprivatisierung durch Gesetz verfügte Verzinsung des Stammkapitals der Berliner Wasserbetriebe plus der Abschreibungen auf Herstellungs- und Anschaffungskosten, während die Kapitalkosten nach der Teilprivatisierung pauschal völlig unabhängig von der tatsächlichen Verzinsung des Fremdkapitals in Höhe von r +2% + Effizienzzins für drei Jahre auf das jährlich durch die betriebsnotwendigen Investitionen steigende betriebsnotwendige Kapital (das betriebsnorwendige Vermögen minus Abzugskapital), ab 2003 nach der 5. Änderungsvereinbarung des Konsortialvertrages, der Mindestverzinsung von r (zwanzigjähriger Durschschnitt zehnjähriger Bundesanleihen + durchschnittliche Verzinsung von Papieren konservativer Anlagen einschließlich zu einem Drittel BBB-Anlagen + Umstellung der Abschreibungen von Herstellungs- und Anschaffungskosten (AHA) auf Wiederbeschaffungszeitwerten (WBZW) gestiegen sind, die im Übrigen nach Angaben des Bundeskartellamtes an der Spitze der WaMetermengenwertsserversorger der Bundesrepublik stehen. Die Differenzmittel zwischen den AHA und den WZBW werden anteilmäßig nach Zahlung der Steuern den Kapitaleignern den Rücklagen auf entprechende Konten zugeführt. die bei Auflösung des Konsortiums den Privaten als Ausgleich für das Verbot der Effizienzverzinsung durch das Urteil des Landesgerichtshof Berlin v. 21.10.1999 in Verbindung mit § 23 Abs. 7 des KV zur Verfügung stehen Damit wurden über die gestiegenen Kapitalkosten die Mittel eingebracht, die die Aufbringung der staatlicherseits ausfallgarantierten RMetermengenwertendite für die Privaten sichert und auch einen entprechenden Gewinnanteil des Landes ermöglicht. Dass sich dieses Modell der fiktiven Kapitalkosten (Kosten, die keine Kosten sind) auf die Höhe der Wasserpreise in der Stadt auswirkken muss, ist wohl offensichtlich. Sie sind, wie das MetermengenwertBundesMetermengenwertMetermengenwertkartellamt in der jüngsten Abmahnung festgetellt hat um 21% überhöht. Nicht einbezogen in die Untersuchung sind die Abwasserpreise, die natürlich ebenso überhöht sind. Auch bindet der Betriebsteil Abwasser bindet wesentlich mehr Kapital als der BetrMetermengenwertiebsteil Wasser der Berliner Wasserbetriebe. Auch hierauf gehen die Verfasser nicht ein, weil sie ja nur die Wasserpreise untersuchen wollen.Waldner 12:00, 6. Mai 2012 (UTC)

↓ Textabschnitt aus Gutachten-Seite 3

Investitionstätigkeiten und Ansatzmodalitäten für Kapitalkosten:
Nach der Wiedervereinigung waren in Berlin erhebliche Investitionen in die wasserwirtschaftliche Infrastruktur nötig. Die Kapitalkosten in Form von kalkulatorischen Zinsen und Abschreibungen gehen in Berlin zu 100% in die Tarifkalkulation ein.15 In Berlin werden die kalkulatorischen Abschreibungen z. B. auf Wiederbeschaffungszeitwerte angesetzt. Eine Alternative wäre die Abschreibung auf Herstellungs- oder Anschaffungswert.

______________________________________
15 Vgl. BWB (o. J.), S. 4.

K4:A6:P1 >>

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.